Tips & Tricks

«« Zurück zur Übersicht

Fliesen auf Wänden verlegen




1. Auf dem bereits grundierten Untergrund wird mit Wasserwaage, Richtlatte und gegebenenfalls Senklot die Einteilung der Fliesen vorgenommen.
  2. Sauberes Wasser wird vorgegeben, das Trockenpulver zudosiert und mit dem Rührquirl zu einem sämigen, knollenfreien Mörtel angemischt. Nach der Reifezeit wird nochmals durchgerührt.   3. Mit der Glättkelle wird zuerst unter kräftigem Druck eine dünne Kontaktschicht auf den Untergrund aufgezogen.
         

4. Danach wird der Fliesenkleber aufgespachtelt und anschließend mit der Zahnkelle durchgekämmt. Nicht mehr als ca. 1,5 m² vorbereiten.
  5. Die Fliesen werden an der benachbarten Fliese angelegt, von dieser unter Druck weggeschoben und justiert. Dadurch wird das Hochquellen des Fliesenklebers in der Fuge vermieden.  
6. Mit Fugenkreuzen könne Sie ganz leicht gleichmäßige Fugenbreiten erzielen.
         
 
7. Ein anderes praktisches Hilfsmittel zur korrekten Ausrichtung sind Fliesenlegerecken mit Gummischnur.
 
8. Vor der endgültigen Aushärtung des Fliesenklebers werden die Fugen ausgekratzt, um das spätere Verfugen einwandfrei zu ermöglichen.
 


«« Zurück zur Übersicht
© Plättlipool Barbiero                            Plättlipool Barbiero   -    Im Wingert 3    -    9517 Mettlen    -    Tel. 078 810 78 56             Verkaufs und Lieferbedingungen